ruettelfalke
signet natur- und vogelschutz




Ein neuer Turmfalkenkasten

Ueber den SVS Vogel des Jahres 2008 soll nicht nur auf unserer Website berichtet, sondern für den Rüttelfalken auch noch etwas "handfestes" getan werden.

Falkenkästen sind in Hombrechtikon rar und so soll auf Initiative des "Webmasters" mindestens ein Kasten gebaut und aufgehängt werden.



20.08.2008

Aus verschiedenen Bauanleitungen hat "so" einen Plan für einen Kasten gezeichnet, welcher nach seiner Ansicht relativ einfach zu bauen ist und die Anforderungen bezüglich Masse und Ausführung erfüllen sollte.


23.08.2008

Der Obmann der Abt. Natur- und Vogelschutz wird über das Vorhaben und den vorgesehenen Standort in der Aglen, welches sein Nistkasten-Kontrollgebiet ist, orientiert. Ich werde direkt mit dem Eigentümer der Feldscheune Kontakt aufnehmen.


25.08.2008

Auf Grund der Holzliste hat man/frau mir in der Drechslerei Meier das benötigte Holz bereits zugeschnitten, sodass es bei nächster Gelegenheit abgerichtet und verleimt werden kann.





Das benötigte Material

28.08.2008

Mit den Leimknechten (die Presse ist im Moment anderweitig besetzt)werden , wie in meinen "Jugendjahren", die mit der Abrichthobelmaschine zugerichteten Bretter verleimt.






Das Verleimen

02.09.2008

Der heutige Tag ist für die Falken, bzw. die Anfertigung der neuen Behausung reserviert. Die verleimten Bretter werden alle auf 20 mm gehobelt und dann die verschiedenen Teile nach Plan zugeschnitten. Abweichend von der ursprünglichen Skizze wird die Vorderfront wegnehmbar (zwei Zapfen und seitlich zwei Holzschrauben) gestaltet und mit einer halbrunden Hartholzleiste versehen.



04.09.2008

Nachdem ich heute erfahren habe, dass in der näheren Umgebung des geplanten Aufhängeortes aus privater Initiative ein Kasten montiert wurde (am Schopf von Alfred Kunz in der Stämpfi) ist es wohl nicht sinnvoll an der Feldscheune in der Aglen den Kasten aufzuhängen und es wird nach einem neuen Ort Ausschau gehalten (Baumschule Egli, Hueb Scheune Ueli Lehmann, Zelg bei Honeggers?).



16.09.2008

So, das Dach ist überzogen, die OVH-Initialen sind gesetzt. Fehlt nur noch die Aussenimprägnierung.

Uebrigens habe ich heute zufällig Ueli Leemann getroffen und ihn wegen einer allfälligen Platzierung eines Falkenkastens angesprochen. Er hätte nichts dagegen einzuwenden und ich werde demnächst (vielleicht mit Röbi Egli) den Ort rekognoszieren.



Kasten mit Initialen OVH


22.12.2008

Heute wurde der Kasten nun an der Scheune von Ueli Leemann, in der Hueb, auf 8,5 m Höhe montiert. Da war eine lange Leiter und Schwindelfreiheit gefragt.

Von weit her ist der Kasten sichtbar und wir hoffen, dass auch die Falken denselben entdecken und ihn als Nistort auswählen.

Ein herzliches Dankeschön auch an dieser Stelle an Röbi Egli welcher mithalf dieses Projekt im Rahmen des "Turmfalken-Jahres" zu einem guten Ende zu führen.







Montage des Turmfalkenkastens
Der montierte Kasten





Letzte Aktualisierung vor 3407 Tagen.
Diese Seite wurde 7284 mal aufgerufen!