Zur Seite: OVH-Eingangsseite --- Wildbienen-Infos --- Wildbienennisthilfe-Workshop
signet
Pelzbiene




Bericht zum
1. Wildbienennisthilfe-Workshop des OVH









Am 15. November 2008 führte die Abt. Natur- und Vogelschutz des OVH in den Räumlichkeiten der Drechslerei Meier, auf Hof Breitlen, den 1. OVH-Wildbienen-Workshop durch.


Holz für acht Nisthilfen war vorberei-tet. Wie breit sollte das Bienenhotel werden?.

In einen Teil der 100 x 100 mm Blöcke wurde eine Loch zur Aufnahme von Halmen gebohrt .... .... und die "Umgebung" mit 2 - 4 mm Bohrungen versehen.

Unser Holzfachmann, Marco Kuster, schneidet die Zwischen-/Bodenbretter zu.

Mit der "Hegner"-Säge lassen sich die Schilf- und Bambusröhrchen recht gut zuschneiden. Bis das 70 mm-Loch gefüllt ist braucht es eine ganze Menge Halmen.

Boden- und Seitenteil werden zusammen gesetzt, geleimt und gedübelt.

Dann können die Löcher (2 - 9 mm durchmesser) in den Seiten gebohrt werden. . Auch die kleineren Module werden mit Bohrungen versehen. Wieviele hundert Löcher sind wohl gebohrt worden?

Mit der vorhandenen "Infrastruktur" liess sich natürlich bestens arbeiten. Danke Thomas Meier.

Mittagspause mit gemeinsamen Tortelloni-Essen. Röbi Weinmann, unser zweiter "Hölziger", hilft bei einem kleinen Bohrproblem.

Ein passendes Stück Teerpappe wird von der Rolle (Geschenk von Ziegeli) abgeschnitten.

Das mit der Folie überzogene Dach wird montiert. Zwei der 8 Bienenhotel die an diesem Samstag entstanden sind und im Frühling hoffentlich besiedelt werden.

Bilder: Andreas Daendliker (die ganze Serie finden Sie hier.)
Text: "so"


Letzte Aktualisierung vor 3307 Tagen.
Diese Seite wurde 1 mal aufgerufen!