Die Mauersegler-Kolonie an der Tödistrasse

An der Tödistrasse können wir uns an einer der grösseren Mauersegler-Kolonien in Hombrechtikon erfreuen. Leider wurden vor Jahren, angeblich wegen Marder-Belästigungen, eine grosse Anzahl Nistplätze verschlossen. Zum Glück blieben uns in den Liegenschaften 11 bis 19 noch Brutplätze erhalten.

Im Frühjahr 2019 sollten nun, im Rahmen von Fassaden-Renovationen, auch die restlichen Nistplätze verschlossen werden. Noch rechtzeitig konnte dies verhindert werden. Im Gespräch mit Immoblienbesitzer und Hausverwaltung wurde vereinbart, dass wir als Ersatz 20 Doppel-Mauersegler-Nistkasten montieren können. In der Werkstatt von Thomas Meier haben einige Mitglieder der Abteilung Natur- und Vogelschutz des OVH die extra für den vorgesehen Platz konzipierten Nisthilfen hergestellt. Fristgerecht montagebereit konnten wir einen Teil derselben vom noch bestehenden Baugerüst aus platzieren. Die restlichen Kasten wurden in einer Leiteraktion später montiert.

Mit den Verantwortlichen konnten wir vereinbaren, dass einige der bestehenden Nistplätze vorläufig nicht verschlossen werden. Wir hoffen nun, dass anfangs Mai nächsten Jahres die Spyren wieder an der Tödistrasse ihre Nistplätze aufsuchen und sind gespannt, wann die erste der neuen, komfortableren «Wohnungen» bezogen wird. Ein grosses Dankeschön an alle die mitgeholfen haben diese Vogelschutz-Massnahme zu verwirklichen.

Ernst Sonderegger